Die optimale Gartenhaus Pflege

Das Gartenhaus aus Holz will gepflegt werden, die Witterung macht ihm sonst zu schaffen. Doch mit ein paar einfachen Maßnahmen sieht Ihr Gartenhaus nicht nur dauerhaft schön aus, sondern weist auch eine erheblich längere Lebensdauer auf.

Gartenhaus Pflege – regelmäßig und zielgerichtet

Die regelmäßige Pflege macht den Unterschied. Nach dem Aufbau des Gartenhauses ist die Imprägnierung besonders wichtig, aber einmal durchgeführt bietet sie natürlich keinen langfristigen Schutz. Holz arbeitet und verändert sich mit den Witterungsbedingungen permanent. Deshalb sollte eine Schutzschicht zu festen Zeiten des Jahres wiederkehrend aufgetragen werden.

Sinnvoll sind Beizen, aber auch deckende Lasuren für das typische Gartenhaus aus Holz. Viele der Produkte sind transparent erhältlich, manche Beizen jedoch nicht. Sie sollten dementsprechend zur Holzart farblich passen. Wenn Sie sich für eine Lasur entscheiden, gilt als Faustregel: Je dunkler die Lasur, desto besser der UV-Schutz.

Es kann auch hilfreich sein zuerst eine Grundierung aufzutragen. Diese hilft gegen Bläue, Schimmel und Pilze. Auf diese Grundierung aufgetragen bietet die Lasur noch mehr Schutz. Sie sollte übrigens dann erneuert werden, wenn das Holz anfängt zu schwitzen, was durch Nässe und Verfärbungen erkennbar ist.

Behandeln Sie jedoch nicht nur die Außenseite des Gartenhauses, auch die Innenseite will geschützt werden – gerade hier bietet sich eine transparente Lasur an.

Langfristiger Wetterschutz zur Gartenhaus Pflege

Die Witterung schlägt früher oder später zu. Sollten Sie die ersten Abnutzungserscheinungen am Holz feststellen, ist es Zeit eine neue Pflegeschicht aufzutragen. Ist das Holz nur leicht verwittert, muss die Grundschicht nicht erneuert werden, die Lasur bzw. Beize ist ausreichend. Sollte die Farbe aber bereits abbröckeln, muss diese zunächst abgeschliffen werden. Tragen sie darauf wieder eine Grundierung und anschließend die Lasur auf.

Eine sinnvolle Maßnahme ist ebenso der Abschluss von Eckausfräsungen. Hierfür eignet sich Silikon. Es kann sehr einfach aufgetragen werden und schützt sogar vor heftigem Wind und Regenschlag.

Wesentliche Bestandteile für den Gartenhäuser

139544_Gartenhandschuhe_xxl

Wenn Sie planen, ein Gartenhaus bei Ihnen zu Hause zu haben, gibt es ein paar Sachen, die Sie dafür brauchen, die wirklich einen Unterschied machen. Diese wesentlichen Dinge machen Ihren Gartenhaus vollständig, so dass Sie immer mehr von dem, was Sie brauchen haben, gleich direkt, da und dort und immer wann Sie es brauchen. Die Rede ist von den richtigen Geräten, die alle Gartenarbeit einfacher machen und einen gut ausgestattetes Gartenhäuser können dazu beitragen, dass Sie immer das perfekte Gartengerät haben, wenn Sie es brauchen.

Gartenarbeit ist eine Tätigkeit, die sehr viel Spaß macht und auch auf die eine oder andere Art sehr wertvoll sein kann. Anbau von Gemüse kann Ihnen dazu verhelfen, dass Sie gesünder essen und auch bei Ihren Lebensmittelkosten sparen. Es ist auch umweltfreundlich. Blumengärten sind gut für das Öko-System, sie locken Vögel in Ihren Garten und steigern auch den Wert Ihres Hauses.

Aber manchmal können Gärten auch harte Arbeit sein. Sie müssen Zeit, Liebe und Mühe darin investieren, damit sie wachsen und aufblühen. Hier sind die richtigen Werkzeuge von unschätzbarem Wert, um aus Ihrem Garten ein Erfolg zu machen. Wenn Sie die richtigen Werkzeuge haben, wird Ihnen das helfen, die Arbeit richtig zu machen und wird Ihnen ebenso helfen, sich bei der Gartenarbeit zu schützen.

Hier sind einige wesentlichen Dinge, die Sie in Ihrem Gartenschuppen haben sollten:

Gartenhandschuhe – ein tolles Paar Handschuhe wird Wunder wirken, um Ihre Hände bei der Arbeit im Garten zu schützen
Erste Hilfe Kasten – Unfälle passieren, und Sie müssen etwas zur Hand haben, um es gleich behandeln zu können. Vielleicht wollen Sie ja auch in Ihrem Gärtner Erste-Hilfe-Kasten Behandlung etwas da haben gegen giftiges Efeu/Eiche, ebenso wie Insektenspray und Sonnencreme.
Schubkarre und/oder Karren – Manchmal müssen Sie schwere Dinge schleppen und Sie wollen Rückenschmerzen vermeiden. Oder vielleicht müssen Sie etwas schaufeln und einige große Berge von Erde oder Steine herum schleppen. Dann kann ein Karren und Schubkarren wirklich nützlich sein.
Bewässerung – dazu könnten Eimer sowie auch gute Bewässerungs-Schläuche und mögliche Sprinkleranlagen gehören.
Werkzeuge zum Zurückschneiden – Heckenscheren und Gartenscheren werden in Ihrem Garten das ganze Jahr über immer wieder gebraucht. Sie sollten in einer Vielzahl in verschiedenen Größen und Arten investieren.
Rechen, Hacken, Schaufeln usw. – Jeder Gärtner braucht Rechen, Hacken, Schaufeln und andere Handwerkzeuge, damit Ihr Garten immer gut aussieht.